Die Bruttokaltmiete setzt sich aus der Nettokaltmiete (Grundmiete ohne Nebenkosten) und den Nebenkosten, die im Mietvertrag genau festgelegt sind und je nach Vertrag anders definiert sind, zusammen. 


Kaltmiete plus X

In der Bruttokaltmiete werden alle anfallenden Betriebskosten miteinbezogen, also anteilige Kosten für Anlagen, Aufzüge, Reinigungen, Versicherungen, Müllabfuhr, etc. Nicht mitberücksichtigt werden hier aber die Heinz- und Warmwasserkosten, für die eine separate Abrechnung gestellt werden muss.  



Mehr Infos:

http://www.miet-check.de/Mietblog/2015/03/10/bruttokaltmiete/

 

ACHTUNG. BITTE BEACHTEN, KEIN RECHTSRAT UND KEINE STEUERLICHE BERATUNG

Alle Texte wurden nach bestem Wissen erstellt und recherchiert. Sie stammen aus öffentlichen Quellen, dienen allein der Information, erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keinen Rechtsrat und keine steuerliche Beratung da. Wir bemühen uns, die Informationen aktuell zu halten, sichern das jedoch nicht zu. Bei Fragen zu rechtlichen oder steuerlichen Themen wenden Sie sich bitte stets an einen spezialisierten Rechtsanwalt, bzw. Steuerberater. Wir erteilen keine Auskünfte im Einzelfall.

© 2018 Immo42 - der Vermieter-Assistent
Impressum · Datenschutz · AGB · Lexikon · Fragen & Antworten